Oberliga

Glückwunsch nach Wiesbaden

Dank eines 13:3-Erfolges bei der 2.Mannschaft des WV Darmstadt holt sich der SC Wiesbaden im letzten Saisonspiel den Titel des Hessenmeisters. Punktgleich auf Platz 2 kommt die 2.Mannschaft des 1.Frankfurter SC, die aber im direkten Vergleich (9:9, 11:13) dem Team aus der Landeshauptstadt unterlegen war.

Hier gehts zur Tabelle.

 

Deutsche Masters in Hamburg

Bronze für die Masters aus Darmstadt

Foto: Ivonné Andrae

Bei den diesjährigen  Deutschen Wasserball  Master Meisterschaftsspiel Endrunde  in Hamburg traten die Darmstädter Wasserballer in der Altersklasse Ü55 gegen Mannschaften aus Düsseldorf, Bochum und zwei Mannschaften aus Duisburg an.

 

Oberliga

Olaf Randzio Torschützenkönig

Der für die 3.Mannschaft (Masters) des WV Darmstadt spielende Olaf Randzio kürte sich auch in diesem Jahr zum erfolgreichsten Torschützen der Saison. 73 mal brachte er den Ball im Gehäuse des Gegners unter. Dies sind sage und schreibe 1/3 aller Darmstädter Tore.

Auf Platz 2 steht in diesem Jahr der Wiesbadener Jan Vernet Schweimer mit 48 Treffern. Ihm folgt auf Platz 3 Kevin Meyer (Darmstadt III) mit 46 Toren.

Hier gibt es die komplette Torschützenliste.

2.Liga Süd

Bester Werfer: David Horvath (Fulda)

Mit 86 Treffern wurde der Fuldaer David Horvath Torschützenkönig der 2.Liga-Saison 2018/2019. In 18 Spielen traf er insgesamt 86 mal. Auf Platz 2 kam mit 81 Toren Martin Görge (Ludwigshafen), gefolgt von dem für Frankfurt spielenden Tomas Krajcovic. 64 mal war er erfolgreich.

Hier gibt es die komplette Torschützenliste.

Werbeanzeige

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.

Kontakt unter aquapohlo(at)gmail(dot)com

DERPART Logo

Zahlenspiele der Oberliga

Da sämtliche Spiele mit Offenbacher Beteiligung aus der Wertung genommen wurden, verändert sich auch das gesamte Zahlenspiel der Oberliga. Daher hier die neuesten Zahlen.

1411Tore gab es bisher in den 62 Spielen der Saison, erzielt von 145 Schützen. Das Spiel mit den meisten Toren: Wiesbaden - Rüsselsheim 30:8 =38. Die meisten Tore für ein Team: 30(Wiesbaden im Spiel gegen Rüsselsheim); das schnellste Tor in einem Spiel erzielte Benjamin Straßburger (Wiesbaden) bereits nach12 Sekunden (Wiesbaden - Darmstadt II); Wiesbaden erzielt im Schnitt15,2 Tore pro Spiel. 10 Tore in einem Spiel schaffte Kevin Meyer (Darmstadt III) und zwar beim 23:8 gegen Michelstadt. Die beste Abwehr der Saison hat Frankfurt mit durchschnittlich 6,6 Gegentoren. Nur 2 Treffer in einem Spiel schaffte Wetzlar beim 2:12 gegen Frankfurt II. Die bislang fairste Begegnung mit nur 2 persönlichen Fehlern: Darmstadt II - Rüsselsheim

Den 100.Saisontreffer erzielte Tobias Hahn (Friedberg II).

Den 200.Saisontreffer erzielte Olaf Randzio (Darmstadt III).

Den 300.Saisontreffer erzielte Christoph Herder (Rüsselsheim).

Den 400.Saisontreffer erzielte Fabian Barysch (Darmstadt II).

Den 500.Saisontreffer erzielte Robin Gossner (Darmstadt II).

Den 600.Saisontreffer erzielte Pascal Hinz (Darmstadt II).

Den 700.Saisontreffer erzielte Ali Daghari (Wiesbaden).

Den 800.Saisontreffer erzielte Ricarda Schmidt (Wetzlar).

Den 900.Saisontreffer erzielte Valerio Krüger (Wiesbaden).

Den 1000.Saisontreffer erzielte Christopher Fischer (Frankfurt II).

Den 1100.Saisontreffer erzielte Tim Möller (Darmstadt III).

Den 1200.Saisontreffer erzielte Benjamin Rakovsky (Frankfurt II).

Den 1300.Saisontreffer erzielte Keke Kappes (Darmstadt II).

Den 1400.Saisontreffer erzielte Jan Schneider (Darmstadt II).

 

Jugend in Hessen

WV Darmstadt U-18-Meister

Die Südhessen haben alle sechs Spiele gewonnen und wurden damit souverän Hessenmeister. Damit stehen in allen Jugendklassen die diesjährigen Meister fest:

U 18 - WV Darmstadt

U 16 - WV Darmstadt

U 14 - WF Fulda

U 12 - WF Fulda

Hier geht es zu allen Spielergebnissen und hier zu den Abschlusstabellen

2.Liga Süd

Frankfurt stärkstes hessische Team

Die Saison für die 2.Liga Süd ist beendet. Mit Würzburg stand der Meister schon seit ein paar Wochen fest. In der Abstiegszone wurde es zum Schluss nochmal turbulent, da Bietigheim und Pforzheim ihre Teams kurz vor Ende der Spielrunde zurückzogen. Folge: Alle ihre Spiele kamen aus der Wertung.

Das beste hessische Team stellt in diesem Jahr Frankfurt, die im letzten Jahr als 13. Team gerade noch so in die Spielrunde gerutscht ist und nunmehr auf Platz 5 landete. Friedberg wurde 8. und Fulda 9. Schlusslicht ist Darmstadt, die vermutlich doch nicht absteigen werden. Während Würzburg in die 1.Liga aufsteigt, die 1.Mannschaft von Neustadt von dort zurückkommt und die eigen 2.Mannschaft in die Oberliga Rheinland-Pfalz verdrängt, verschwienden Bietigheim und Pforzheim in die Oberliga Baden- Württemberg. Aus den Oberligen hat sich niemand für einen Aufstieg gemeldet, so dass Darmstadt in der 2.Liga bleiben kann und diese dann mit 10 Mannschaften in die nächste Saison gehen wird.

1 SV Würzburg 249:132 36:4
2 SG Stadtwerke München 233:161 31:9
3 SC Neustadt II 248:150 30:10
4 WSV Ludwigshafen 282:199 28:12
5 EFSC Frankfurt 202:180 22:18
6 SV Cannstatt 248:249 20:20
7 SGW Leimen/Mannheim 233:242 16:24
8 VfB Friedberg 196:225 14:26
9 SC Wfr. Fulda 206:251 13:27
10 SV Ludwigsburg II 199:287 10:30
11 WV Darmstadt 129:349 0:40

 

(Berichte von einzelnen Spielen unter Spielberichte)

Neue Saison

Regeländerungen werfen ihre Schatten voraus...