Frankfurt III - Wiesbaden 11:17

Rode-Festival führt zum Sieg...

(1:3, 3:6, 1:4, 6:4) Schiedsrichter: Waas/Scholl

Gegen Ende des 1.Abschnitts deutet sich bereits an, dass der Titelverteidiger aus Wiesbaden die dominante Rolle in diesem spiel übernehmen wird. Dies gelang dann auch dank eines blendend aufgelegten Cedric Rode, der mit seinen 9 Treffern einen wesentlichen Anteil am Sieg der Gäste hatte. In dem sehr körperbetonten Spiel gab es 21 persönliche Fehler.

Torschützen für Frankfurt: Fischer (5), Topouzoglou (2), Farkas, Dreiskämper, Klimenko, Szücs; für Wiesbaden: Rode (9), Kirschstein (3), Vernet Schweimer, Evers, Schmedemann, Krüger, Daghari

besondere Vorkommnisse: Ausschluss mit Ersatz für Norwood (Wiesbaden)