Wetzlar - Frankfurt II 2:12

Souverän Richtung Meisterschaft...

(0:4, 0:3, 2:1, 0:4) Schiedsrichter: Afschar/Waas

Lediglich in den ersten vier Spielminuten quälte sich der Hessenmeister durch das Schwimmbecken des Wetzlarer Europabades. Da der Gastgeber aber auch nichts zu Stande brachte, hielt das 0:0. Danach kam Frankfurt besser ins Spiel, nutzte vor allem die Konter, zu denen sie durch die schwachen Angriffsversuche der Mittelhessen ständig eingeladen wurden.

Die Torschützen für Wetzlar: Kruse, Pohl; für Frankfurt: Fischer (4), Rakovsky (2), Chouvalov, Klimenko, Toouzoglou, Daljevic, Held, Ramm

Besonderes Vorkommnis: Ausschluss mit Ersatz Kassir (Wetzlar)