Wetzlar - Frankfurt III 5:11

Wetzlarer Angriffsschwäche...

(2:3, 1:3, 1:2, 1:3) Schiedsrichter: Afschar/Kollar

Mit einer stabilen Abwehrleistung und vier Spielern, die zwei Stunden zuvor noch für die 1.Mannschaft in der 2.Liga im Einsatz waren, sicherten sich die Gäste den Sieg. Hinzu kam die Abschlussschwäche bei Wetzlar, denn zahlreiche gute Chancen wurden schlichtweg liegen gelassen.

Torschützen für Wetzlar: Piwecki (4), Garbe; für Frankfurt: Fischer (4), Dreiskämper (3), Rakovsky (2), Topouzoglou, Morlupi

Besonderes Vorkommnis: Ausschluss mit Ersatz Pohl (Wetzlar)