Wetzlar - Rüsselsheim 11:6

Ungefährdeter Sieg...

(2:0, 2:1, 3:3, 4:2) Schiedsrichter: Nerding/Scholl

Taktisch klug verhielt sich der Gastgeber, der auf vier wichtige Spieler verzichten musste. Stark in der Defensive konnte so oftmals das gewollte Überzahlspiel der Rüsselsheimer für eigene Treffer ausgenutzt werden. Die Gäste waren im Abschluss oftmals überhastet und scheiterten wiederholt am gut aufgelegten Wetzlarer Torwart.

Die Torschützen für Wetzlar: Korolchuk (4), Piwecki (4), Leuchtenberg (2), Kruse; für Rüsselsheim: Steínborn Martin, Schäfer, Rothkugel, Opitz, Herder, Mattes

Das schreibt Rüsselsheim auf seiner Homepage.