2. Liga Süd Frauen

Darmstadt - Stuttgart 24:11

Am Sonntag kam das Auswahlteam Stuttgart im Rahmen der zweiten Wasserballliga Süd der Frauen zum Spiel nach Darmstadt.

Die Ausgangssituation war nicht gerade ermutigend, da die Darmstädterinnen durch den Ausfall von 3 Spielerinnen und von drei noch sehr durch gesundheitliche Probleme geschwächt ins Spiel gehende Spielerinnen

 

Durch die kurzfristige Zusage von 3 Masterspielerinnen für den Sonntag konnte die Spieler Situation zum Glück etwas entschärft werden.

 

Vorgabe von Trainer MBU war unter den gegeben Umständen Kräfte zu sparen und sich nicht zu sehr zu verausgaben. Also verzichteten die Darmstädter direkt auf das Anschwimmen und überließen Stuttgart den Ball, den die Darmstädterinnen dann direkt durch gute Abwehrarbeit zurückerobern konnten.

In der Folge wurde dann schnell durch drei schöne Konter Tore 3 Tore von Isabel Schaub, Fabienne Hohmann und Nadine Schwenk ein kleines Polster heraus geschossen.

 

Mit sogar 4 Toren Vorsprung ging es dann nach Toren von Jasmin Andrae (2), Romy Zigahn und Nadine Schwenk in die Viertelpause beim Stand von 7:3 –  

Der Vorsprung konnte trotz kräfteschonendem Spiel auf Darmstädter Seite mehrheitlich über Konter Tore, kontinuierlich ausgebaut werden. Hinzu kamen durchsetzungsstarke Center Tore von Levke Ellerbeck (3) und Ann-Katrin Schmidt (1). Bemerkenswert auch das Tor von Masterspielerin Christina Valley, die nach mehr als 20 Jahren ihr Comeback im Damenteam feierte

 

Herausragende Torschützinnen auf Darmstädter Seite waren Romy Zigahn und Nadine Schwenk mit jeweils 7 Treffern.

 

Beide Darmstädter Torfrauen Maren Laux und Lilly Schommartz zeigten schönen Paraden und vereitelten so einige sehr gute Chancen der Stuttgarterinnen. Hinzu kam 100% konsequentes Überzahlspiel in den ersten 3 Vierteln und eine solide Abwehr rund um Centerverteidigerin Jonna Küppers, sodass Darmstadt am Ende deutlich mit 24 zu 11 gewinnen konnte.

 

Auf Stuttgarter Seite zeigte Ida Wellensiek (letztes Jahr noch Bundesliga für Esslingen) durch gekonnte Einzelaktionen und Martina Antonucci (ehemalige italienische U17 National-Spielerin) bei Überzahlspiel jeweils mit vier Toren ihr Klasse.

 

 

 

Es spielten im Tor Maren Laux und Lilly Schommartz, im Feld (Tore): Nadine Schwenk (7), Ruth Wörtche, Fabienne Hohmann (2), Levke Ellerbeck (3), Christina Valley (1), Jonna Küppers, Jasmin Andrae (2), Isabel Schaub (1), Ann-Katrin Schmidt (1) und Romy Zigahn (7)

 

Trainer Michael Behrens war mit allen Mannschaftsteilen sehr zufrieden und freute sich insbesondere darüber, dass die kurzfristig eingesprungenen Master-Spielerinnen die gesundheitlichen Ausfälle und Handicaps der Mannschaft gut kompensieren konnten.

Jürgen Andrae

Neuere Themen:

2. Liga