2.Liga

Nürnberg - Darmstadt 11:9

Am heutigen Sonntagmittag gastierte die erste Herrenmannschaft des WV Darmstadt beim PSV Nürnberg im dortigen Langwasserbad. Nach den teils heftigen Niederlagen überraschten die Darmstädter mit einem starken Auftritt und verpassten nur knapp die ersten Punkte. Am Ende obsiegte der PSV Nürnberg mit 11:9 (4:2, 2:4, 5:0, 0:3).

Die Darmstädter fanden zunächst nicht gut ins Spiel und kassierten zwei frühe Tore. Nach dem durchwachsenen ersten Viertel (4:2), zeigten die Darmstädter Herren das erste Mal eine gute Moral und gewannen das zweite Viertel mit zwei Toren zum 6:6 Halbzeitstand.

Den Gastgebern gelang nach der Halbzeitpause ein deutlich besserer Start in die zweite Hälfte, sodass sie das dritte Viertel mit 5:0 für sich entscheiden konnten. Im letzten Viertel zeigten die Herren des WV Darmstadt dann erneut ihren tollen Teamgeist. Der Routinier Ole Landsberg und Pascal Hinz, der mit 5 Treffern bester Torschütze der Darmstädter war, trafen sehenswert und sorgten dafür, dass die Darmstädter erneut auf zwei Tore Differenz aufschließen konnten. Trainer Thomas Gebhardt zeigte sich mit der Leistung und Einstellung seiner Mannschaft zufrieden: "Die Jungs haben das bisher beste Spiel der Saison abgeliefert und zum Schluss war der Anschlusstreffer zum Greifen nah. Ein paar Minuten länger, und der Spielstand hätte ganz anders ausgesehen." So aber endete das Spiel mit einer knappen 9:11 Niederlage, die deutlich macht, dass es beim Rückspiel am 27. Februar im Darmstädter Nordbad ein spannendes Spiel werden dürfte.

Der Trainer führt die Leistungssteigerung auf die Einstellung zurück. Das Team kann zwar die insgesamt sieben Abgänge nicht so schnell kompensieren, will aber nun mehr Spaß haben. Seither wurden die Leistungen besser. In Nürnberg habe man am Sieg gerochen. Die junge und schwimmerische starke Nürnberger Mannschaft setzte viele Spieler des U18-Bundesligateams ein. - Martin Diehl

Neuere Themen:

2.Liga
SSV-Pokal

Ältere Themen:

2.Liga
2.Liga