2.Liga

Leimen/Mannheim - Friedberg 18:13

Die Voraussetzungen glichen denen der letzten Wochen. Die Mannschaft musste erneut auf Stammkräfte verzichten und griff auf Routiniers, unter anderem Torwart Erich Mertins, zurück. Trainer René Reimann stellte die 11 Spieler auf ein enges Spiel ein, welches in der Offensive entschieden werden würde. Allerdings verletzte sich Routinier Harald Klein noch beim Aufwärmen, sodass letztlich nur 10 Spieler eingesetzt werden konnten.

Das 1. Viertel verlief auf beiden Seiten hektisch. Der VfB konnte durch Dmitry Khliustov zwar in Führung gehen, jedoch endete das Viertel mit 3:2 für die SGW Leimen/Mannheim. Im  2. Viertel setzte der VfB seine Taktik nicht konsequent um und die Heimmannschaft setze sich bereits früh auf 8:4 ab. In der 2. Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch an dessen Ende der VfB mit 13:18 das Nachsehen hatte. 

Trainer René Reimann zog danach ein gemischtes Fazit: „Wir haben besser nach vorne gespielt als noch gegen Darmstadt. Allerdings haben wir uns im kleinen Becken zu viele taktische Fehler geleistet, die zu einfachen Gegentoren geführt haben“. Sehr zufrieden war er mit Youngster Elias Schöniger. Der 16. Jährige erzielte sein 1. Tor in der 2. Liga Süd. - Nils Peil

Neuere Themen:

2.Liga
Oberliga

Ältere Themen:

Oberliga
Oberliga